Ist das Gericht für Personenschäden echt? Die wahre Geschichte hinter der beliebten TV-Show

Gericht für Personenschäden ist ein juristisches Gerichtssaalprogramm, das im September 2019 debütierte.

Gino Brogdon Gericht für Personenschäden

Die Show schloss sich anderen Gerichtsshows an, wie z als Paargericht, Scheidungsgericht, und Lauren Lakes Vaterschaftsgericht.

Was ist das Personenschadensgericht?

Vielleicht sind Sie auf diese Show in CW69 gestoßen. Es ist eine gefeierte Show, die dreißig Minuten lang läuft.

Gino Brogdon versucht, vor Gericht gestellte Ansprüche wegen Personenschäden zu lösen.

Bei den Fällen vor Brogdon geht es um große Dollareinsätze, die manchmal Hunderttausende von Dollar kosten!

Dies wirft die Frage auf, ob Richter Angelegenheiten in weniger als 30 Minuten lösen können!

Wer ist Gino Brogdon?

Sie müssen Brogdons Effizienz als Vermittler, Schlichter und Richter in Frage stellen.

Sie erinnern sich vielleicht, dass normale Zivilklagen bis zu einem Jahr dauern können, besonders wenn viel auf dem Spiel steht.

Darüber hinaus lässt Sie die Komplexität von Personenschadensansprüchen die Show hinterfragen.

Jeder aus Fulton County könnte sich erinnern Gino Brogdon.

Von 1996 bis 2006 war er Richter. Derzeit ist Brogdon Mediator, Schiedsrichter und Vorsitzender des Richters Gericht für Personenschäden.

Wer handelt im Personenschadensgericht?

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, ist die Show gut dokumentiert, um die typische Gerichtsumgebung zu verkörpern.

Es gibt Zeugen, einen Angeklagten und den Kläger.

Jede Partei dramatisiert ihre Rolle in einem Scheinprozess.

Der Kläger behauptet und beweist, während der Beklagte versucht, seine Behauptungen zu widerlegen.

Am Ende kommt Brogdon zu einer wohlbegründeten rechtlichen Lösung und schlägt dann mit dem Hammer!

Die Show ist eine Nachstellung tatsächlicher Gerichtsverfahren, wobei relevante persönliche Informationen weggelassen werden.

Die Kläger und Beklagten gaben halbskriptierte Wiedergaben des tatsächlichen Gerichtsgeschehens wieder.

Wie wird das Gericht für Personenschäden geskriptet und gefilmt?

Betrachten wir für diesen Teil eine aktuelle Episode aus der Serie.

In einem Fall fiel eine Dame, die ein Hochzeitskleid anprobierte, von einer Plattform und brach sich das Bein. Erinnerst du dich an diesen?

Erinnern Sie sich an Brogdons Gelassenheit und seinen Witz, wenn er sich mit diesem Fall befasst.

Inzwischen sollten Sie wissen, dass Brogdon die tatsächlichen Ergebnisse des Falls kennt. Er kennt das Ergebnis im Voraus!

Die Produzenten stellen sicher, dass Brogdon die zugrunde liegenden Rechtsprinzipien in dem Fall artikuliert, um Sie aufzuklären.

In dieser Folge teilte Brogdon den Unterschied in der Mitte auf, da beide Parteien einen Fehler trugen.

WUSSTEST DU?

Gino Brogdon war Rechtsanalyst bei CNN.

Wie wird Personal Injury Court bewertet?

Entschuldigen Sie, dass Ihre Blase in dieser Show geplatzt ist, Leute. Ich wette, Sie haben das nicht kommen sehen. Die Show wird nicht wieder so laufen, oder?

Keine Sorgen machen Gericht für Personenschäden Fans, zeigt die Show tatsächliche Ereignisse vor Gericht.

Darüber hinaus leitet es sein Skript aus tatsächlichen Gerichtsverfahren und Argumenten ab. Lehnen Sie sich also zurück und genießen Sie Ihre Lieblingssendung!

Abschließende Gedanken

Personal Injury Court bringt Ihren Abend nach einem langen Tag in Schwung.

Es ist ein ausgezeichnetes Geschichtenerzählen, wenn Sie ein Fan von juristischem Drama und Realität sind.

Der Produzent der Show ist auch sehr daran interessiert, Ihnen die Realität von Personenschäden zu zeigen.

Sie werden den Kick aus dieser Show herausholen, ihre Größe, wie sie sich bewegt und wie großartig sie ist!

  Dolly Parton verdiente 10 Millionen Dollar an Tantiemen für „I Will Always Love You“