Ist Lester Holt schwarz?

Es wird immer wichtiger, dass wir uns dessen bewusst sind, was wir sagen. Unsere unsensiblen Kommentare oder freundlichen Witze können Menschen beleidigen, ohne es zu wissen. Es ist sehr leicht, in die Falle der kulturellen Aneignung zu tappen. People of Color auf der ganzen Welt kämpfen für ihre Rechte und schärfen das Bewusstsein für die Probleme der weißen Privilegien.

Es ist auch wichtig, dass wir verstehen, welche Auswirkungen die Repräsentation in den Medien auf die Zuschauer hat. Kinder oder junge Erwachsene, die Menschen wie sie nicht im Fernsehen sehen, finden es schwierig zu akzeptieren, dass sie die gleiche Chance haben können wie der Rest der Menschen.

Lester Holt ist einer jener Menschen, die das Leben vieler Menschen stark beeinflusst haben. Dieser Artikel untersucht seinen ethnischen Hintergrund, wen er identifiziert, und die Auswirkungen, die seine Karriere im Laufe der Jahre auf People of Color hatte. Aber schauen wir uns zuerst an, wer Lester Holt ist.

Wer ist Lester Holt?

Wenn Sie ein Fan von Abendnachrichten und informativen Nachrichten-Talkshows sind, müssen Sie wissen, wer Lester Holt ist. Er wurde 1959 auf einem Luftwaffenstützpunkt in Kalifornien geboren. Er ist das jüngste von vier Geschwistern. Er hat viele verschiedene ethnische Wurzeln aus Jamaika und Indien. Sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits hat er jamaikanische Wurzeln. Nach dem Abitur ging er an die University of California, um Staatswissenschaften zu studieren. Die Universität hat er jedoch nie abgeschlossen. Nebenbei arbeitete er beim Radiosender und berichtete später live im Fernsehen.

Abgesehen davon, dass er ein erfolgreicher Journalist und Nachrichtensprecher war, hatte Lester auch eine Karriere in der Musik. Er spielte Bassgitarre beim Abendessen der Korrespondenten des Weißen Hauses. Er verfolgt die Musik als seine Leidenschaft und sein Hobby.

Welche ethnische Zugehörigkeit hat Lester Holt?

Lester Holt ist biracial. Seine Mutter hat weiße jamaikanische Wurzeln, und die Seite seines Vaters hat schwarze jamaikanische und indische Wurzeln. Sein Vater ist Afroamerikaner und seine Mutter wurde in Jamaika geboren.

Daher identifiziert sich Lester als Person of Color. Nachdem er Chefmoderator bei NBCs Nightly News geworden war, war er der erste Afroamerikaner, der die Nachtnachrichten moderierte, und das auch noch solo. Seine Position hatte einen großen Einfluss auf die Leute, die seine Nachrichten sahen. Kleine Kinder waren fasziniert, jemanden zu sehen, der wie sie aussieht, als Hauptmoderator einer Fernsehsendung.

Als er zum ersten Mal übernahm, war ihm nicht klar, wie wichtig seine Position war. Erst danach verstand er die Auswirkungen wirklich. Als er anfing, Fanpost und Bilder von seinen Zuschauern zu erhalten, verstand er es. Es zeigte kleine Kinder, die seine Show mit absoluter Ehrfurcht verfolgten. Vor diesem Job war er der Moderator der berühmten Show „Dateline“; Dieser Job hatte jedoch den größten Einfluss. Er war der erste Afroamerikaner, der bei einem großen Netzwerk verankert war.

Lester wollte immer ein Vorbild für farbige Kinder sein. Seine lange Karriere ist das perfekte Beispiel, um die Vielfalt der Medien zu repräsentieren. Er erklärte, wie wichtig es ist, Vielfalt in den Nachrichten zu zeigen, insbesondere da sie Millionen von Menschen erreichen und wirklich etwas bewirken können.

Lester Black ist ein afroamerikanischer Journalist. Seine langjährige Karriere war ausschlaggebend für die Schaffung von Veränderungen in der Medienbranche in Bezug auf Repräsentation und Inklusion. Darüber hinaus hat er viele Journalisten dazu inspiriert, ihre Träume zu verwirklichen. Auch seine Söhne haben die Karriere ihres Vaters verfolgt. Lesters Sohn Stefan ist Journalist und Nachrichtensprecher.

Empfohlen: Ist Aaron Gordon White?

  Was ist mit Bob Dylans Stimme passiert?