Ist Jordan Fisher adoptiert?

Jordan Fisher ist ein in Amerika geborener Schauspieler, Sänger und Tänzer. Seine ersten Einblicke in den Ruhm kamen, als er anfing, in zahlreichen Fernsehsendungen und Filmen aufzutreten, indem er einige Nebenfiguren spielte.

Nach seinen eigenen Worten wurde Jordan fast zum „König der Fasten“, weil er eine Reihe von Pech mit ein paar Vorsprechen hintereinander hatte, bei denen er eine Rolle an eine andere Person verlor.

Glücklicherweise gelang es ihm, einige der folgenden Rollen zu ergattern, und es dauerte nicht lange, bis er sich in der Unterhaltungsindustrie einen Namen gemacht hatte.

Sein erstes populäres Projekt war die Show „The Secret Life of the American Teenager“, eine ABC-Serie, in der er die Rolle von Jacob spielte.

Abgesehen von der Schauspielerei zeigte Fisher auch großes Talent im Singen und Tanzen. Aus diesem Grund konnte er größere Rollen in einer Reihe von Musicals ergattern, bei denen er auf der Leinwand singen musste. Zu den Shows, in denen er mitspielte, gehören „Liv and Maddie“, „Teen Beach 2“ und „Grease: Live“.

Eine ehrenvolle Erwähnung von Jordans Karriere ist seine Arbeit mit Disneys Wohltätigkeitsorganisation „VoluntEARS“.

Obwohl Jordan in all diesen verschiedenen Serien mitspielte, war sein prominentestes Debüt im 25th Staffel von Dancing with the Stars (2017).

Darüber hinaus gewannen er und seine Partnerin Lindsay Arnold diese Staffel der Show, was dazu führte, dass er 2018 „Dancing with the Stars: Juniors“ moderierte und die Fortnite-Weltmeisterschaft 2019 kommentierte.

Abgesehen von seiner interessanten Hollywood-Geschichte hatte er auch eine ziemlich einzigartige Erziehung.

Jordan wurde 2005 im Alter von 11 Jahren von seinen Großeltern mütterlicherseits, Rodney und Pat, adoptiert.

  Wie viel verdient Cynthia Bailey im Jahr?

Diese Adoption fand statt, weil seine leibliche Mutter zum Zeitpunkt seiner Geburt 16 Jahre alt war und unter schwerem Drogenmissbrauch stand.

Seine beiden Geschwister Cory und Trinity wurden ebenfalls von seinen Großeltern adoptiert und keines von ihnen hat jemals eine echte Beziehung zu ihrer Mutter aufgebaut.

Ist Jordan Fisher wirklich adoptiert?

In einem Interview vor ein paar Jahren beschloss Jordan, sich endlich zu diesem Thema zu öffnen.

„Ich hatte nie das Bedürfnis, meine Lebensgeschichte zu verbergen oder mich dafür zu schämen, dass ich adoptiert wurde. Der Grund, warum ich meine Geschichte jetzt erzähle, ist, dass ich endlich das Gefühl habe, eine Stimme und eine Plattform zu haben, die andere Menschen dazu inspirieren kann, ihr Leben zu ändern, wenn sie meine Geschichte hören.“

„Meine leibliche Mutter war zum Zeitpunkt der Geburt nicht wirklich fit für die Erziehung eines Kindes, außerdem war sie noch sehr jung. Ich wurde praktisch vom ersten Tag an von Rodney und Pat adoptiert. Ich fühle mich gesegnet, dass die zwei der selbstlosesten, liebevollsten und fürsorglichsten Menschen, die ich kenne, mich aufgenommen und aufgezogen haben. Sie haben ihr Bestes getan, um mich aus einer potenziell schädlichen Umgebung herauszuholen, und dafür werde ich für immer dankbar sein“, fügte er hinzu.

„Meine leibliche Mutter hat einen sehr schlechten Weg in ihrem Leben gewählt. Drogen sind mächtig und Drogenmissbrauch ist die Hölle. Dies diente mir jedoch als Beispiel dafür, was ich in meinem Leben nicht tun sollte. Ich habe gelernt, stark und belastbar zu sein und meine Träume zu verfolgen“, sagte Jordan in einem anderen Interview.

Fisher sprach auch darüber, wie seine Großeltern ihn dazu inspirierten, eines Tages eine eigene Familie zu gründen. „Mein größtes Lebensziel ist es, eine große Familie zu haben. Ich möchte ein großartiger Vater und ein großartiger Ehemann sein und mich um meine Frau und meine Kinder kümmern. Daran messe ich den Erfolg in meinem Leben. Ich hoffe nur, dass ich meinen Kindern ein wunderbarer Elternteil sein kann, so wie es meine Großeltern für mich waren.“