Wie haben sich Tom Hiddleston und Zawe Ashton kennengelernt?

Obwohl es üblich ist, dass sich Schauspieler treffen und verlieben, ist es auch sehr üblich, dass sie sich sehr schnell wieder entlieben.

Tom Hiddleston und Zawe Ashton scheinen unter dem Druck jedoch nicht zusammenzubrechen!

Beide haben eine sehr erfolgreiche Karriere in der Schauspielbranche und sie teilen auch eine erstaunliche Energie am Set.

Die hinreißende, junge Schauspielerin Zawe Ashton begann ihre Schauspielkarriere gegen Ende der 1990er Jahre.

Ihre ersten Fernsehauftritte hatte sie 1995 in der Serie „Game On“ und 1996 in der Serie „The Demon Headmaster“.

Von 2000 bis 2010 hatte sie kleinere Auftritte in mehreren TV-Serien, darunter „In Deep“, „Mobile“, „The Bill“ sowie die beliebten Serien „Sherlock“ und „Misfits“ aus dem Jahr 2010.

WUSSTEST DU?

Tom Hiddleston ist UNICEF-Botschafter.

Einige ihrer Hauptrollen sind ihre Darstellung von Deborah in der Serie „Case Histories“ von 2011, Katherine in „Not Safe for Work“.

Ihre bisher größte Rolle ist Violet „Vod“ Nordstrom in 30 Folgen der Serie „Fresh Meat“, die von 2011 bis 2016 ausgestrahlt wurde.

Was ihre Dating-Geschichte betrifft, so hat sie sich entweder sehr bedeckt gehalten oder sie ist nicht wirklich ein Fan von Dating, da es keine Informationen gibt, die wir über sie ausgraben könnten!

Wie haben sich Zawe Ashton und Tom Hiddleston kennengelernt?

Tom Hiddleston traf seine aktuelle Freundin und Kollegin Zawe Ashton bei den Dreharbeiten zum Film „Betrayal“ aus dem Jahr 2019.

Um die Sache noch „würziger“ zu machen, spielten die beiden in dem Film ein Liebespaar, was wahrscheinlich der Moment war, in dem die ersten Liebesfunken zwischen ihnen wuchsen.

Seitdem sie Co-Stars in dem oben genannten Film sind, wurden Tom und Zawe in der Öffentlichkeit gesehen, wie sie sich küssten, zahlreiche Male auf dem roten Teppich auftauchten und auf Ibiza Urlaub machten.

Auch wenn sich das Paar nicht unbedingt vor der Öffentlichkeit versteckt, liebt es dennoch die Privatsphäre, weshalb es keine Social-Media-Plattformen mag und seine intimen Momente nicht teilt.

Tom Hiddleston als Bösewicht Loki

Tom Hiddlestons Schauspielkarriere begann in den späten 1980er und 1990er Jahren mit seinen Nebenrollen in dem Film „Casualty“ von 1986 und dem Hit „Family Guy“ von 1999.

Von 2000 bis 2011 hatte Hiddleston zahlreiche Neben- und Hauptrollen in Filmen wie „Conspiracy“, „The Gathering Storm“, „Cranford“, „Archipelago“ und „Midnight in Paris“ ergattert.

Eine von Hiddlestons bemerkenswertesten Darstellungen ist seine Darstellung von Charles Darwin in den Filmen „Galápagos“ und „Darwins geheime Notizbücher“.

Obwohl bereits bis 2011 sehr erfolgreich, kann dieses Jahr als sein großer Durchbruch gelten.

2011 wurde Hiddleston für die Rolle des Marvel-Bösewichts Loki in dem Film „Thor“ gecastet. Von diesem Zeitpunkt an wurde er in der Öffentlichkeit als Loki anerkannt!

Seitdem hat er diesen Bösewicht in mehreren Fortsetzungen dargestellt, darunter „The Avengers“ (2012), „Thor: The Dark World“ (2013), „Avengers: Endgame“ (2019), „Avengers: Infinity War“ (2018).

Es gibt sogar eine Miniserie aus dem Jahr 2021 namens „Loki“, in der Hiddleston für 6 Folgen die Hauptrolle spielte.

Abgesehen von seinen erstaunlichen Leistungen in den Filmen spielt er auch in den Fernsehserien „The Night Manager“, „The Essex Serpent“ und der 2022 kommenden Serie „White Stork“ mit.

Im Gegensatz zu seiner Freundin Zawe, die mit niemandem in der Öffentlichkeit gesehen wurde, versteckt sich Tom nicht vor den Medien, wenn er mit jemandem ausgeht.

In seiner Vergangenheit wurde er mit ein paar seiner Kollegen gesehen, darunter Jane Arthy, Jessica Chastain.

Die beliebteste Beziehung aus der Vergangenheit ist definitiv die mit Taylor Swift, für die beide heftige Gegenreaktionen bekamen.

EMPFOHLEN:

Wie viele Freunde hatte Taylor Swift?

  Luzifer: Ist „Hot Tub High School“ ein echter Film?