Hat der „NCIS“-Star Mark Harmon beim Militär gedient?

Mark Harmon ist ein beliebter amerikanischer Schauspieler, der durch seine erstaunliche Darstellung des Spezialagenten Leroy Gibbs in „NCIS“ berühmt wurde.

Der 70-jährige Schauspieler trat 2003 der Besetzung der Krimiserie mit dem Titel „NCIS“ bei und porträtierte den Teamleiter Gibbs 19 Staffeln lang, bevor er 2021 abreiste.

Nachdem er den ehemaligen US-Marine so originalgetreu dargestellt hat, wundern sich viele NCIS-Fans über den NCIS-Star, den Mark zuvor in der Armee gedient hat.

Wir sind hier, um die Gerüchte zu entlarven und einige Beispiele von Schauspielern zu nennen, die wirklich beim Militär gedient haben.

War Mark Harmon in der Armee?

Was Marks Interviews angeht, erwähnte er nie, dass er beim Militär diente.

Wir wissen jedoch, dass sein Vater Tom Harmon in den 1940er Jahren als Bomberpilot diente.

Tom wurde 1941, kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs, Kadett.

Er erhielt seine Pilotenausbildung in Kalifornien, kurz bevor er als Pilot, genauer gesagt als Bomberpilot, zur Williams Field US Air Force kam.

Der Einfluss der Berufswahl von Marks Vater ist sehr deutlich, wenn wir einen Blick auf die Rollen werfen, die Mark übernommen hat.

Zum Beispiel ist seine beliebteste Figur, Spezialagent Leroy Gibbs, der Anführer der Spezialeinheit des NCIS (Naval Criminal Investigative Service) sowie ein ehemaliger US-Marine.

Neben Leroy Gibbs porträtierte er einen Militär/Polizisten in zahlreichen anderen Serien und Filmen, wie „Sam“, „JAG“ und „Reasonable Doubts“.

EMPFOHLEN

Was hat Emily Wickersham gemacht, bevor sie zu „NCIS“ kam?

Zusammenfassung von Marks Schauspielkarriere

Der 70-jährige Schauspieler Mark Harmon wird nächstes Jahr 50 Jahre Schauspielkarriere feiern, seit er 1973 seine erste Fernsehrolle übernommen hat.

  Was ist mit Todd und Julie Chrisley passiert?

Von 1970 bis 1980 brachten ihm Auftritte in Fernsehserien wie „Emergency!“, „Adam-12“, „Laverne & Shirley“, „Police Woman“, „Police Story“, „Centennial“ und „Sam“ seine ein erste Einblicke in den Ruhm.

In den nächsten 10 Jahren trat Harmon weiterhin in mehreren fantastischen Fernsehserien auf, darunter 38 Folgen von „Flamingo Road“ sowie 68 Folgen von „St. Anderswo”.

Von 1990 bis 2000 porträtierte er Detective Dicky Cobb in 44 Folgen von „Reasonable Doubts“, Charlie Grace (die Hauptfigur in „Charlie Grace“) und Dr. Jack McNeil in 95 Folgen von „Chicago Hope“.

Im gleichen Zeitraum hatte Mark auch zahlreiche Auftritte in Fernsehfilmen, darunter „Dillinger“, „Deadly Identity“, „Till There Was You“ und „Casualties“.

Marks Darstellung des Spezialagenten Leroy Gibbs gilt als Höhepunkt seiner Schauspielkarriere, da er ihn 18 Jahre lang in 431 Folgen dargestellt hatte.

Während er über 15 Jahre lang Gibbs porträtierte, übernahm Mark Harmon auch „Nebenrollen“ in Fernsehserien wie „JAG“, „The West Wing“ und „NCIS: New Orleans“.

Laut seiner IMDB-Seite hat er keine anstehenden Projekte und nimmt sich eine Auszeit von der Schauspielerei, was absolut in Ordnung ist!

Wenn Sie herausfinden möchten, wie Mark Harmon seine Ehe seit über 35 Jahren glücklich hält, folgen Sie diesem Link: Ist der „NCIS“-Star Mark Harmon immer noch mit Pam verheiratet?