Sind Morgan Freeman und Clint Eastwood Freunde?

Wenn Sie jemals gedacht haben, dass eine Freundschaft zwischen Miss Daisys Chauffeur und einem rebellischen Cowboy unwahrscheinlich erscheint, denken Sie noch einmal darüber nach.

Natürlich sprechen wir über die beiden A-List-Schauspieler Morgan Freeman und Clint Eastwood. Diese beiden haben filmtechnisch nicht viele Ähnlichkeiten, aber wann hat das jemals verhindert, dass eine gute Freundschaft zustande kommt?

Morgan Freeman ist ein amerikanischer Schauspieler, den man vielleicht am ehesten an seiner faszinierenden Stimme erkennt.

Als Erzähler vieler Filme mit großartigem subtilem Humor, emotionaler Tiefe und allgemeiner Vielseitigkeit ist Morgan Freeman zu einem der berühmtesten Schauspieler geworden, die jemals in Hollywood aufgetreten sind.

Seine lange Karriere umfasste einige der denkwürdigsten Auftritte in Filmen und Fernsehsendungen. Freeman ist auch einer der wenigen schwarzen Schauspieler, die ständig Rollen bekommen haben, die ursprünglich nicht für Afroamerikaner gemacht waren.

Zu seinen bekanntesten Projekten gehören „Driving Miss Daisy“, „Se7en“, „Shawshank-Erlösung“ und „Millionen-Dollar-Baby“.

Auf der anderen Seite haben wir einen Mann, der vor allem für seine Antihelden-Cowboy-Darstellungen bekannt ist.

Clint Eastwood ist ein amerikanischer Filmschauspieler, der in den 1960er Jahren durch seine Blockbuster-Spaghetti-Western-Filme immens populär wurde. Später wurde er ein äußerst erfolgreicher und angesehener Regisseur und Produzent.

„The Man with No Name“, ein Film über einen furchtlosen, brutalen und stoischen Revolverhelden, ist das Projekt, das für Clints Erfolg in Hollywood verantwortlich ist.

Danach spielte er in der nächsten Runde italienischer Western (bekannt als „Spaghetti“-Western) unter der Regie des berühmten Sergio Leone mit. Zu diesen Filmen gehören „Eine Handvoll Dollar“, „Für ein paar Dollar mehr“ und „The Good, The Bad, and The Ugly“.

EMPFOHLEN: Clint Eastwood und John Wayne haben nie zusammengearbeitet, weil Wayne Eastwoods viel düsterere Interpretationen des alten Westens hasste

Diese Filme wurden irgendwo im Jahr 1967 ausgestrahlt und waren in den Vereinigten Staaten ein sofortiger Erfolg. Mit dem enormen kommerziellen Erfolg, den sie erzielten, wurde Eastwood zu einem internationalen Kassensuperstar.

Okay, wir wissen bereits, wie berühmt diese beiden Typen sind. Aber wie haben sie sich kennengelernt? Sind sie Freunde außerhalb des Bildschirms?

In Kürze, ja. Diese beiden sind sehr gute Freunde hinter den Kameras. Morgan und Clint lernten sich in den frühen 90ern kennen, als sie zusammen an Unforgiven arbeiteten, einem Film, bei dem Eastwood selbst Regie führte.

Eastwood genoss Freemans Schauspiel so sehr, dass er beschloss, sich ein paar Jahre später wieder mit ihm zusammenzutun, um „Million Dollar Baby“ und „Invictus“ zu drehen, beides Filme, die wiederum von Eastwood inszeniert wurden.

In einem Interview sagte Freeman den Reportern: „Clint ist wahrscheinlich einer meiner liebsten Westernschauspieler aller Zeiten, er ist ein natürlicher Cowboy.“ Er erwähnte auch, wie sehr er Clints Regiestil liebt, indem er sagte: „Hey, wenn Sie das Glück haben, für eine Rolle in seinem Film ausgewählt zu werden, können Sie sich selbst als großartigen Schauspieler bezeichnen.“ „Clint beschäftigt sich nicht viel mit der Idee der Szene, er macht es einfach“, fügte Morgan hinzu.

Der Respekt zwischen den beiden beruht auf Gegenseitigkeit, da es Eastwood an netten Worten für seinen Kollegen nicht mangelte. Bei einer Preisverleihung vor einiger Zeit beugte sich Clint Eastwood öffentlich vor, nahm das Mikrofon und sagte: „Morgan Freeman ist der beste verdammte Schauspieler der Welt“.

Es gab einige Spekulationen, dass die beiden Schauspieler während der Präsidentschaftswahlen 2012 in eine Fehde geraten seien. Sie waren erbitterte Gegner in den sozialen Medien und machten beide Werbung für ihren Lieblingskandidaten.

Clint Eastwood sprach darüber, wie Mitt Romney eine Chance für die Präsidentschaft verdient hatte, während Freeman ein starker Obama-Anhänger war.

Obwohl sie politische Meinungsverschiedenheiten haben, haben die beiden später die Fehdeansprüche vernachlässigt.

Sie wissen, wie man sagt, Politik sollte niemals mit Freunden, der Familie oder bei der Arbeit diskutiert werden.

  Sean Edward Hartman Vermögen, Wiki, Bio und interessante Fakten